Boden

Durch Bodenfruchtbarkeit Ernährungssouveränität sichern

Jährlich gehen Millionen Tonnen fruchtbaren Boden durch Erosion verloren (Peak Soil). Dadurch ist in vielen Ländern die Ernährungssouveränität gefährdet, 65 % der Menschen in Senegal sind direkt von der Landwirtschaft abhängig.
Das Climatefarming-Projekt kehrt die Prozesse um. Die Pyrokocher erzeugen aus den von eigenen pflanzlichen Rohstoffen hergestellten Peletts Kochwärme. Was übrig bleibt ist nicht Asche, sondern Pflanzenkohle, die als Wertstoff verwendet ein Initialzünder einer natürlichen Bodenbildung ist (Terra Preta). So wird Boden wieder fruchtbar, Vegetation bildet sich neu und die kleinen selbstorganisierenden Stoff- und Wasserkreisläufe entstehen.